Bunte Blätter

Kaladien: Bunte Pflanzen aus einer Knolle ziehen

Kaladien: Bunte Pflanzen aus einer Knolle ziehen - FARBIO® - Nachhaltige Bio-Flüssigdünger aus Hamburg

Die Kaladie (Caladium bicolor) gehört zu der Familie der Aronstabgewächse und ist auch als Buntblatt bekannt. Sie ist eine Hybrid-Pflanze, die Gattung Caladium stammt ursprünglich aus Süd- und Mittel Amerika. Die unterschiedlichen Züchtungen haben bunte Blattfarben erzeugt, weshalb die unterschiedlichen Varianten mittlerweile beliebte Zimmerpflanzen geworden sind.

Besonderheit: Bunte Blätter

Die Grundfarben der herzförmigen Blätter sind grün, weiß, rot und gelb. Die Art der Musterungen variieren, können filigran oder groß fleckig sein. Die weißen Blüten der Zimmerpflanze sind im Vergleich zu dem farbigen Blattwerk eher unscheinbar. Kaladien sind mit 20 bis 40 Zentimeter eher klein, außer Caladium humboldtii mit ausschließlich grün-weißen Blättern, denn diese kann 60 Zentimeter groß werden.

Kaladien richtig pflegen

Da es sich bei Kaladien um tropische Pflanzen handelt, benötigen sie einen halbschattigen Standort ohne direktes Sonnenlicht mit Temperaturen konstant über 20 Grad Celsius. Die Blätter sollten nicht einsprühen werden, da die Pflanze Kalk gegenüber sehr empfindlich ist. Da sie dennoch eine hohe Luftfeuchtigkeit benötigt, ist das Badezimmer ein idealer Platz. Kaladien sollten nicht mit kaltem Wasser gegossen werden, da dieses den Wurzeln schadet. Das Besondere an Kaladien ist, dass sie zu den Knollengewächsen gehören und somit im Frühjahr aus einer Knolle herangezogen werden können. Eine Knolle dient der Pflanze als Speicherort für Stärke.

Kleine Kaladien

Im Herbst wirft die Pflanze ihre Blätter ab und lediglich die Knolle bleibt zurück. Diese kann in der alten Erde überwintern und braucht dafür nicht mal Licht. Temperaturen müssen durchgehend bei über 15 Grad Celsius liegen und einmal im Monat benötigt die Knolle ein Schluck Wasser, damit sie nicht vertrocknet.

Aus der Knolle ziehen

Ab März können die Knollen dann aus der alten Erde geholt werden, der neue Lebenszyklus der Pflanze kann beginnen. Jedes Jahr bildet die Knolle sogenannte Tochterknollen, um sich zu vermehren. Diese können vor dem Einpflanzen mit einem Messer abgetrennt werden. Wichtig ist es, dass jedes Teilstück ein sogenanntes Auge besitzt, denn dort befinden sich die ruhenden Triebe.

Die Knolle sollte vor dem Einpflanzen in neue Erde gewässert werden. Die Knolle muss so in den Topf gesetzt werden, dass das Auge nach oben zeigt. Anschließend wird sie mit etwa 2 Zentimeter Erde bedeckt. Wichtig für eine erfolgreiche Bewurzelung ist eine Temperatur zwischen 20 und 24 Grad Celsius. Es dauert circa 6 Wochen, bis sich Blattspitzen zeigen.

Die richtige Pflege für Deine Zimmerpflanzen ist der FARBIO® Bio-Dünger für Grünpflanzen. Er unterstützt und stärkt Deine Pflanze mit wichtigen Nährstoffen, welche essenziell für gesundes Wachstum aller Pflanzenteile sind.