Besondere Pflanzen

Die beliebtesten Blattschmuckpflanzen: Zimmerpflanzen mit bunten Blättern

Die beliebtesten Blattschmuckpflanzen: Zimmerpflanzen mit bunten Blättern - FARBIO® - Nachhaltige Bio-Flüssigdünger aus Hamburg

Keine Lust mehr auf Efeutute und Co? Wie wäre es dann mit Zimmerpflanzen mit mehrfarbigen Blättern? Aus diesem Grund stellen wir Dir in diesem Artikel besonders schöne bunte Pflanzen vor.

Was sind Blattschmuckpflanzen?

Blattschmuckpflanzen sind Pflanzen, deren Hauptattraktion die Schönheit und Vielfalt ihrer Blätter ist. Denn im Gegensatz zu Blütenpflanzen, bei denen die Blüten im Vordergrund stehen, zeichnen sich Blattschmuckpflanzen durch ihre auffälligen und dekorativen Blätter aus. Diese Pflanzen können in Blattformen, -farben und -mustern variieren. Außerdem reicht die Vielfalt von zarten Grüntönen bis hin zu kräftigen Farben, panaschierten Blättern und komplexen Musterungen.

Warum gibt es Zimmerpflanzen mit bunten Blättern?

Die Natur hat aus verschiedenen evolutionären Gründen Pflanzen mit mehrfarbigen Blättern hervorgebracht. Denn die auffälligen Farben dienen oft verschiedenen Zwecken, von der Anlockung von Bestäubern bis zur Abschreckung von Fraßfeinden.

Hinsichtlich der Giftigkeit bunter Zimmerpflanzen gibt es keine eindeutige Regel. Sowohl giftige als auch ungiftige Pflanzen können auffällig gefärbt sein. Es ist daher ratsam, sich vor dem Kauf einer neuen Zimmerpflanze über eine mögliche Giftigkeit zu informieren, wenn Haustiere oder Kleinkinder im Haushalt leben.

Zimmerpflanze mit bunten Blättern

Philodendron

Philodendren (Philodendron spp.) sind beliebte Zimmerpflanzen mit großen, herzförmigen Blättern in verschiedenen Grüntönen. Sie stammen aus den tropischen Regionen Amerikas und werden je nach Art unterschiedlich hoch (zwischen 30 cm und 3 m). Außerdem sind einige Arten sind besonders farbenfroh, z. B. Philodendron pink princess und Philodendron red moon. Philodendren lieben einen halbschattigen Standort, regelmäßiges Gießen und eine hohe Umgebungsfeuchtigkeit.

<yoastmark class=

Dreimasterblume und Zebrakraut

Die Dreimasterblume (Tradescantia) beeindruckt durch ihre dreifarbigen Blätter, während das Zebrakraut (Tradescantia zebrina) durch seine gestreiften Blätter auffällt. Diese Pflanzen sind sich in Wuchs, Größe (ca. 30 cm) und Pflege sehr ähnlich, da sie zur selben Familie gehören. Sie mögen beide einen hellen Standort und gleichmäßige Feuchte im Topf.

Zimmerpflanzen mit bunten Blättern

Begonie und Forellenbegonie

Es gibt eine Vielzahl von Begonien (Begonia spp.), die alle unterschiedlich aussehen. Einige haben glänzende, asymmetrische Blätter, während andere, wie die Forellenbegonie (Begonia maculata), durch ihre silbrig gefleckten Blätter auffallen. Die Heimat dieser Pflanzen sind die Tropen und Subtropen. Begonien werden zwischen 20 und 50 cm groß und mögen indirektes Licht und mäßige Bewässerung.

Forellenbegonie

Die beliebteste Zimmerpflanze mit bunten Blättern: Calathea (Korbmarante)

Calatheas (Calathea spp.) haben ein auffallend gemustertes Blattwerk. Vielleicht sind sie deshalb so beliebt? Sie stammen aus den tropischen Regionen Amerikas und mögen daher indirektes Licht und eine hohe Luftfeuchtigkeit. Die Pflanzen, die auf Deutsch Korbmarante heißen, können etwas schwer zu pflegen sein. Hier findest Du aus diesem Grund hilfreiche Tipps, damit Deine Calathea gedeiht!

Calathea

Maranta (Pfeilwurz)

Auch die Marantas mit ihren ovalen Blättern und den markanten Adern gehören zu den schönsten Zimmerpflanzen. Vor allem die Maranta leuconeura ist deshalb eine beliebte Zimmerpflanze. Sie wird etwa 20 bis 40 Zentimeter hoch. Ihre Blätter können sich nachts schließen.

Marante als Zimmerpflanze mit bunten Blättern

Syngonium (Purpurtute) und Caladium (Buntblatt)

Caladium (Caladium bicolor) ist die bunte Zimmerpflanze schlechthin, denn ihr deutscher Name lautet Buntblatt. Die Pflanze stammt aus den Regenwäldern Mittel- und Südamerikas. Ihre Blätter können rot, grün oder weiß panaschiert, gesprenkelt oder geadert sein. Eine Besonderheit ist, dass es sich um eine Knollenpflanze handelt. Hier erfährst Du mehr Informationen und unsere Tipps!

Caladium

Sehr ähnlich im Aussehen ist Syngonium (Syngonium spp.) mit ihren herzförmigen Blättern. Das junge Blatt ist grün und färbt sich mit dem Alter purpurrot. Wie die meisten Pflanzen liebt sie helle und warme Standorte. Als Regenwaldpflanze benötigt sie eine hohe Luftfeuchtigkeit. Mehr Tipps gibts hier.

Syngonium mit bunten Blättern

Buntnessel

Die Buntnesseln (Solenostemon scutellarioides) haben bunte, gezackte Blätter. Deshalb gelten sie als beliebte Zimmer- und Balkonpflanzen, deren Farben von violett über rot bis bunt reichen. Sie werden etwa 30 bis 60 cm hoch. Die Pflanze liebt einen hellen Standort ohne direkte Sonneneinstrahlung und benötigt eine häufige Wässerung. Die Pflanze gilt jedoch als pflegeleicht und verzeiht Fehler!

Buntnessel

Alocasia (besonders Alocasia zebrina)

Die Alocasie hat große, pfeilförmige Blätter in verschiedenen Farben und Mustern. Es gibt viele Arten, die nicht nur grün und weiß sind, sondern auch gelbe und rosa Töne im Laub haben. Alocasia cuprea ist wunderschön violett gefärbt. Die Pflanze stammt aus den tropischen Regionen Asiens und Australiens.

Alocasia cuprea

Ein heller Platz ohne direkte Sonne mit hoher Luftfeuchtigkeit und mäßiger Bewässerung ist ideal. Die Alocasia zebrina zeichnet sich durch auffällige Streifen am Stängel aus.

Alocasia zebrina

Wunderstrauch

Der Wunderstrauch (Codiaeum variegatum) hat große, lederartige Blätter mit auffälligen Adern. Er stammt aus Südostasien und kann 1 bis 3 Meter hoch werden. Die Blätter beeindrucken besonders durch ihre Färbung: Gelb-, Rot-, Orange- und natürlich Grüntöne.

<yoastmark class=

Deine Pflanze richtig pflegen

Damit Deine Zimmerpflanzen mit bunten Blättern nicht eingehen, ist die richtige Pflege Voraussetzung - auch bei pflegeleichten Pflanzen.

Der ideale Standort

Es ist wichtig zu wissen, welche Bedingungen für Deine Zimmerpflanze am besten sind: Mag sie viel Licht und direkte Sonne oder kommt sie auch mit halbschattigen Räumen zurecht? Auch die Luftfeuchtigkeit spielt eine große Rolle, denn ist die Luft zu trocken, bekommen Zimmerpflanzen schnell braune Blattspitzen. Das passiert schnell, wenn Deine Pflanze auf der Fensterbank über der Heizung steht - dort kann die Luft stark austrocknen. Besprühe Deine Zimmerpflanze deshalb regelmäßig mit einer Sprühflasche.

Gießen und Düngen

Ein häufiger Fehler ist, die Zimmerpflanze zu viel zu gießen. Denn das führt zu Staunässe im Topf und die Wurzeln faulen. Unser Tipp ist daher: Lieber wenig Wasser. In der Regel reicht es aus, einmal pro Woche zu gießen, meist kommen Zimmerpflanzen auch zwei Wochen ohne Wasser aus.

Organischer Dünger von FARBIO

Zu einem richtigen Hingucker wird Deine Zimmerpflanze mit bunten Blättern erst, wenn sie sich nach dem Kauf stetig weiterentwickelt und große Blätter ausbildet. Dafür ist es wichtig, sie mit ausreichend Nährstoffen zu versorgen. Deshalb solltest Du von März bis Oktober alle zwei Wochen und von November bis Februar einmal im Monat düngen. Mehr Wissenswertes übers Düngen findest Du hier!

Der FARBIO® NPK Bio-Flüssigdünger eignet sich sehr gut, um Deine Pflanzen mit den Hauptnährstoffen zu versorgen und so langfristig zu gesundem Wachstum zu verhelfen.