Gießen

Deine Zimmerpflanzen richtig gießen

Deine Zimmerpflanzen richtig gießen - FARBIO® - Nachhaltige Bio-Flüssigdünger aus Hamburg

Alles, was Du über das Gießen von Zimmerpflanzen wissen musst, erfährst Du in diesem Artikel. Vom Wasserbedarf bis hin zu alternativen Methoden, um Pflanzen richtig zu Bewässern. Als Grundregel gilt: Achte immer darauf, dass der Topf der Pflanze Drainagelöcher am Boden hat, damit Wasser abfließen kann und um so ständige Feuchtigkeit in der Erde zu vermeiden, die zu Wurzelfäule führen kann.

Wann und wie oft muss man Zimmerpflanzen gießen?

Eine der häufigsten Ursachen für das Eingehen von Zimmerpflanzen ist Überwässerung, die zu Staunässe und Wurzelfäule führt. Mehr dazu erfährst Du hier.

Unser genereller Rat lautet daher: Lieber zu weniger als mehr Wasser für Deine Zimmerpflanzen, um Wurzelfäule zu vermeiden.

Deine Pflanze bekommt braune Spitzen, obwohl Du ausreichend gegossen hast? Das ist kein Grund zur Panik. Es ist nur die Luftfeuchtigkeit, die nicht hoch genug ist. Hilf einfach nach, indem Du die Blätter Deiner Pflanze regelmäßig mit Wasser aus einer Sprühflasche besprühst.

Kenne Deine Pflanze richtig gut

Es ist wichtig zu beachten, dass der individuelle Wasserbedarf von Zimmerpflanzen je nach Lichtverhältnissen, Umgebungstemperatur und Jahreszeit variieren kann. Du solltest die spezifischen Bedürfnisse jeder Pflanze berücksichtigen und die Bewässerung entsprechend anzupassen. Es gibt zwei primäre Arten: den trockenen und den feuchten Typ. Aber auch viele Pflanzen, die mit ihren Bedürfnissen irgendwo dazwischen liegen!

Zum trockenen Typ Pflanzen gehören Kakteen und Sukkulenten (z. B. Aloe Vera und Echeverien). Sie mögen trockene Erde und müssen nicht so oft gegossen werden. Ein- bis zweimal im Monat kann je nach Raumtemperatur ausreichen. Sie sind pflegeleicht und ideal für Anfänger.

Aloe Vera richtig gießen

Sobald die Erde austrocknet, wollen Zimmerpflanzen des feuchten Typs in den nächsten Tagen Wasser benötigen. Die meisten Pflanzen aus den Tropen verhalten sich so, zum Beispiel das Einblatt oder der Ficus.

Einblatt bewässern

Gießen kannst Du auch von unten

Obwohl die Bewässerung von oben immer noch die übliche Methode ist, ist die Bewässerung von unten gleichmäßiger, weniger anfällig für Überwässerung und es besteht keine Gefahr, dass Nährstoffe ausgewaschen werden. Außerdem ist sichergestellt, dass das Wasser auch wirklich die Wurzeln erreicht. Und wie funktioniert das genau?

Pflanzen gießen von unten

Tipps zum richtigen gießen von unten

Gieß Deine Pflanzen über einen Untersetzer: Die Pflanzen bzw. die Erde saugen sich dann das Wasser über den Kapillareffekt – zu einer Überwässerung kommt es so quasi nicht. Nach dem gleichen Prinzip kannst Du Deine Pflanzen auch in einer Schale, einem großen Behälter, im Waschbecken oder in der Badewanne bewässern. Füll den Boden des Behälters mit ein paar Zentimetern frischem Wasser. Stell Deine Pflanzentöpfe hinein und lass sie für eine gewisse Zeit lang Wasser aufsaugen. Der Vorteil: Du kannst mehrere Pflanzen gleichzeitig versorgen.

Von März bis Oktober solltest Du alle zwei Wochen Flüssigdünger ins Gießwasser geben, um das Pflanzenwachstum zu fördern. Von November bis Februar einmal im Monat.

FARBIO® Bio-Flüssigdünger zum Gießwasser geben

So kannst Du Staunässe vorbeugen

  1. Um festzustellen, ob der Boden im Inneren noch feucht ist, stecke einen Finger (oder einen Zahnstocher) in die obersten 2 cm des Substrats. Bleibt er kleben, ist er feucht.
  2. Als Faustregel gilt, dass Du in den warmen Sommermonaten öfter gießen solltest. Im Winter brauchen Zimmerpflanzen wenig Wasser.
  3. Blähton oder Kies als erste Schicht im Topf von Zimmerpflanzen hat mehrere Vorteile: Er fördert eine bessere Drainage, indem er verhindert, dass sich Wasser am Boden des Topfes sammelt. Dies ist besonders wichtig, um Wurzelfäule und andere Probleme zu vermeiden, die durch zu viel Wasser entstehen können. Außerdem ist es wichtig, Hohlräume für die Luftzirkulation zu schaffen, da die Wurzeln der Zimmerpflanzen Sauerstoff benötigen.

Mehr Tipps für Pflanzen-Anfänger*innen gibt es in diesem Video!

Zimmerpflanzen gießen: So gehts im Urlaub

Wer vor dem Urlaub nicht die richtigen Vorkehrungen für die Pflege seiner Zimmerpflanzen getroffen hat, findet seine geliebten Pflanzen nach der Rückkehr in die Heimat unter Umständen in einem schlechten Zustand vor. Ein großer Fehler ist es, die Pflanzen vor der Abreise zu stark zu wässern. Nicht alle Pflanzen vertragen eine große Wassergabe und das Ergebnis ist oft Staunässe und eine verkümmerte Pflanze. Aber welche Möglichkeiten gibt es, Pflanzen während des Urlaubs ausreichend mit Wasser zu versorgen?

Pflanzen richtig gießen mit Bewässerungssytem

Verschiedene Tricks, unter anderem mit Plastikflasche, Gießschnur oder Ton stellen wir Dir hier vor.